Freitag, 1. November 2013

Samhain, Ahnenaltar und Feris Ahnenprojekt 'Samhain-Fest/Dia de los Muertos'

Feris Ahnenprojekt

Feri lädt uns ein zur Samhain-Zeit - ganz wie es sein sollte - unserer Ahnen zu gedenken und einen Blogbeitrag zu mindestens einem unserer Ahnen oder einer unserer Ahninnen zu verfassen. Schaut mal HIER in Feris Blog...! Da mache ich gerne mit....!

Mein Ahnen- und Feenaltar dieses Jahr
Ich würde gern über die Familie meiner Mutter schreiben, und insbesondere über meine Oma und über ihren Bruder Maximilian. Ich möchte mich dabei nicht übermäßig durch die Wahrheit einschränken lassen. Denn leider weiß ich nur einige Eckdaten. Aber ich habe mir vorgenommen, zu ihnen zu reisen, mir mehr erzählen zu lassen und auch ein bissl kreativ zu sein. Diese Beiden hatten definitiv interessante Lebensläufe. Aufgewachsen in einer Hamburger Kaufmannsfamilie in der berühmten Deichstraße. Meine Oma, Schneiderin und Gärtnerin, durch Krieg und Verlust gebeutelt, mein Großonkel ein Varietékünstler, Zauberer und Artist. Lasst Euch überraschen.

Mein Samhain-Fest

Gestern feierten wir unser erstes Samnhainfest. Hier gibt es immer mehrere, durch die Diskrepanzen von Kalenderdatum und Monddatum. Warum auch nicht. Die ganze Zeit jetzt, wo die Blätter fallen, viele Pflanzen braun werden und sterben, der Nebel, ja, einfach diese Zwischenzeit, hält eh länger an als nur einen Tag... Gestern feierten wir draußen im Hain von Freunden ein Feuerfest, luden unsere Ahnen ein, erzählten uns ein paar Geschichten über sie. Ich dankte noch einmal besonders, dass sie mir die kleine Morlin geschickt haben....! *lächel* Wir machten Musik im alten 'Rambling House' am offenen Kamin und aßen 'Ahnenessen': Suppe aus Wurzelgemüsen und Käsekuchen. Zu Hause brannte ein Licht im Fenster.

Im vorderen Bereich (einschließlich Buddha) der Ahnenbereich des Altars
Mein Ahnenaltar

Ihr seht dort im Hintergrund ein Foto meiner Oma als junge Frau. Davor meinen selbstgetöpferten Ahnentopf und ein Glas mit Wacholderbeeren, einer Ahnenspeise. Eine kleine Jurte, weil meine Ahnen in meiner Anderswelt in einer Jurte zu finden sind. Vorne eine gefaltete Hamburgflagge, und dann noch der Buddha, den ich von einer liebebn Quasi-Großtante und Freundin erbte. Die Frauenfigur repräsentiert für mich Mutter Erde und hat eher entfernt etwas mit den Ahnen zu tun.

Nun Euch allen eine schöne Ahnenzeit.....! Ein frohes Samhain, Ihr Lieben....!

Eure Aine


Kommentare:

  1. Wie schön, dass gleich jemand mitmachen möchte =D
    Ich bin echt gespannt auf die Geschichte deiner Familie (mit einem Artisten und Zauberer, das klingt abenteuerlich)!

    AntwortenLöschen
  2. Lovely study of art and craft, cheers Marie

    AntwortenLöschen
  3. Auch dir eine wunderschöne Ahnenzeit!

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Aine,
    dank Karmi habe ich Deinen Blog gefunden und hier bleibe ich nun! Ein rundum warmherzig-schönes Themenpaket, das mich voll und ganz interessiert! :)
    Und ein wunderschöner Ahnenaltar.. Ich habe mich gerade in die Frauenfigur mit dem Lamm verguckt.. Gibt es die online zu kaufen oder hast Du sie in Irland gekauft?
    Liebe Grüsse von
    Monster

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Monster, wie schön, dass es Dir auf meinem Blog gefällt. :)

      Die Figur ist von 'Willow Tree' und heißt 'Peace on Earth'. Natürlich gibt es sie auch online zu kaufen. Zum Beispiel hier.

      http://www.willowtree24.de/krippenfiguren/friede-auf-erden-peace-on-earth-von-willow-tree/a-262/

      Liebe Grüße von Aine

      Löschen
  5. Juhu, danke! Lieb, dass Du es mir rausgeuscht hast! :))

    Liebe Grüsse,
    Monster

    AntwortenLöschen