Dienstag, 6. August 2013

Mein Kräuterbeet im Waldgarten

Letztes Jahr, kurz nachdem ich Diarmuid kennen lernte, half ich ihm im Garten, und überzeugte ihn davon, dass in der Nähe des Hauses ein Kräuterbeet her muss. Ich wollte nach permakultureller Methode vorgehen - ohne zu graben - und mal eine erste offensichtlich 'aufgeräumte' Zone im Garten schaffen. Die Stelle, die ich für das Beet auserkor liegt direkt am Haus, sonnig, relativ trocken und zwischen Weg und einer Himbeer-Johannisbeer-Zone.

Und SO sah es dort aus, als ich gerade anfing, dort zu arbeiten. Viele, viele Butterblumen, dazwischen Gras und anderes Wildgrünzeugs, das im Garten nicht unbedingt gewollt ist, ein paar kleine wild herumwuchernde Weiden... Etwas Sauerampfer, den ich an einer Stelle drinnen lies...

Kräutergarten - vorher

Zuerst jätete ich grob. Das war gaaaanz schön viel Arbeit... Brrrr.... Mit allem Jät-Abfall mulchte ich die Wege, die ich dann mi´t Pappe übermulchte. Dann mulchte ich die gesamte Beetfläche fein säuberlich mit Pappe und lies dabei nur eine Stelle aus, nämlich die, an der ich den Sauerampfer stehen ließ. Ich pflanzte durch Löcher, die ich in die Pappe schnitt, meine Kräuterpflanzen, die sich schon länger in Töpfen bei mir angesammelt hatten und mulchte dann noch einmal gründlich mit abgeschnittenen Binsen um alle Pflanzen herum und über die gesamte Pappfläche. So sah das dann aus...

Kräutergarten - 1. Jahr (nachher)
Hinten rechts seht Ihr ein paar Nachtkerzen, die ich einfach in ihren Töpfen dort hinstellte, damit sie ihre Samen abwürfen. Das hat auch gut funktioniert. Dort hinten im Beet wachsen nun einige Nachtkerzen, die nächstes Jahr blühen werden. Aber dieses Jahr schaut es nun also SO aus....!!! :)

Kräutergarten - 2. Jahr
Ich bin schon gaaaanz schön zufrieden und stehe immer stundenlang davor und schaue und schaue... hihi... Die Stöcker stecken dort übrigens noch, damit niemand glaubt, er könne einfach über den Frauenmantel und die Kamille latschen. Ist ja leicht zu übersehen, so niedrig... ;) Und das hier wächst dort bisher alles... Der Kräutergarten wird aber noch erweitert. Das ist klar...

Karde
Frauenmantel und 3 Sorten Kamille
Frauenmantel
Katzenminze und 2 Sorten Salbei
Nachtkerzen im 1. Jahr
Eisenkraut und Zitronenmelisse
Goldener Majoran, Schafgarbe und Sauerampfer
Und eine wuuuuuunderschöne Sonnenblume...!!!

Ich wünsche Euch eine wunderbare, ertragreiche und sonnige Kräuterweihe....!
Einen frohen Beginn der Erntezeit....!




Kommentare:

  1. Hast du das schön da. Und so viel. Bei mir ist dieses Jahr alles irgendwie eingegangen. Weiß nicht wieso, hab ich aber schon bei einigen gehört.

    Ich wünsche dir weiterhin viel Freude mit deinem grünen Paradies :)

    Raven

    AntwortenLöschen
  2. also das ist doch ein schöner undauch großer Kräutergarten

    AntwortenLöschen